13. März 2017 Andreas Büttner

Frühlingsempfang in Templin

Am 4. März lud die Fraktion DIE LINKE in der Stadtverordnetenversammlung Templin zum Frühjahrsempfang in das historische Rathaus in Templin ein.

Andreas Büttner stellte sich als neuer Fraktionsvorsitzender der Linken in der SVV Templin vor und erklärte den politischen Rahmen, in welchem die Fraktion in den verbleibenden zwei Jahren bis zu den Kommunalwahlen arbeiten will. Für die Fraktion steht der soziale Zusammenhalt in Templin sowie ein gutes und lebenswertes Wohnumfeld insbesondere für Kinder und Senioren im Vordergrund ihrer Arbeit.

Als weiteres Thema wurde das Thema Innovation benannt. So setze man sich für den Ausbau von Aufladestationen für E-Mobilität ein, für ein freies Internet im Stadtgebiet sowie für die Ansiedlung innovativer Kleinlösungen für mobil arbeitende Menschen.

Isabelle Vandré, Landtagsabgeordnete der LINKEN für Templin, berichtete aus ihrer Arbeit in Potsdam und hob dabei insbesondere das Thema „Ländlicher Raum“ und Mobilität für alle Menschen hervor. Sie berichtete, dass sich die Fraktion vehement für die Wiederbelebung der Bahnstrecke Templin – Joachimstal einsetze und dass dazu ausführlich mit dem Koalitionspartner geredet wird.

Sie stellte weiterhin das Thema Kinderarmut in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen und erklärte, dass Sozialministerin Golze dieses Thema besonders in den Fokus ihrer Arbeit gestellt habe. Es gehe bei der Bewältigung des Themas Kinderarbeit insbesondere darum, den Kindern alle Chance zu eröffnen und ihnen wirkliche Teilhabe zu gewährleisten.

Ralf Kaiser, Kandidat der Linken für die Bundestagswahl im Wahlkreis, stellte sich vor und bat die Anwesenden um tatkräftige Mithilfe im Wahlkampf, um für die Partei ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Die Anwesenden stellten Fragen, insbesondere an Isabelle Vandré, zum Thema Landesentwicklungsplan und zum richtigen Umgang mit der Türkei.

Die Veranstaltung soll als Auftakt für die weiteren Aktivitäten der Fraktion in den nächsten Monaten dienen und war ein Erfolg.