7. Mai 2017 Heidi Hartig

Neustart der LINKEN in Templin

Am Vormittag des 6. Mai 2017 trafen sich die Templiner LINKEN um einen neuen Vorstand der Basisorganisation zu wählen. Ziel der Mitgliederversammlung sollte sein, das Team der Partei DIE LINKE in Templin neu aufzustellen und die inhaltliche Arbeit neu anzugehen. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt darin, den sozialen Zusammenhalt in Templin zu stärken und die weitere Entwicklung der Stadt unter diesem Aspekt zu begleiten, so Andreas Büttner, Fraktionsvorsitzender der LINKEN in Templin. Für die Mitarbeit im Vorstand haben sich darüber hinaus bereit erklärt: Isabelle Vandré, Landtagsabgeordnete für Templin, und Wolfgang Ackermann aus Mittenwalde.

Bereits im vergangenen Jahr begannen die Genossinnen und Genossen, die sich jetzt zur Wahl stellten, die politische Arbeit in Templin zu aktivieren. Gerade bei den letzten beiden Veranstaltungen, dem Frühlingsauftakt der Stadtverordneten-Fraktion und der Kundgebung am Vorabend des ersten Mai, ließen sich viele Templiner LINKE und Sympatisanten von ihnen mitreißen, wieder aktiv zu werden. So war es auch kein Wunder, dass die drei Kandidaten für den BO Vorstandt Templin mit 100 % gewählt wurden. Als Vorsitzender der Basisorganisation fungiert jetzt Andreas Büttner und als Mitglieder Isabelle Vandre und Wolfgang Ackermann.

Der Glückwunsch kam vom Kreisvorstand, vom Templiner Bürgermeister Detlef Tabbert und von langjährigen Genossen, die erwartungsvoll auf den Neustart der Basisarbeit schauen und ihre Unterstützung zugesagt haben.