Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
KandidatInnen für die SVV Prenzlau

Jörg Dittberner

DIE LINKE in Prenzlau stellt sich zur Kommunalwahl auf

Unter dem Motto: „Politik heißt nicht, ständig nach dem Wetterhahn auf dem Dach zu schauen, sondern seine Überzeugungen umzusetzen“ wird die Partei DIE LINKE Prenzlau in den Kommunalwahlkampf 2014 gehen. In Ihrer Nominierungsveranstaltung beschloss die Basis Prenzlau die Kandidatenliste und die Wahlprogrammatischen Aussagen 2014. Insgesamt werden 13 Genossinnen und Genossen, aber auch parteilose Kandidaten für ein sozialeres Prenzlau zur Kommunalwahl antreten.

Die Wahlprogrammatischen Aussagen der Partei umfassen fünf inhaltliche Themen. Neben Fragen der Wirtschaft und Energie, Soziales Prenzlau, der Stadtentwicklung finden sich Schwerpunktsetzungen für Prenzlau und seine Ortsteile und ein demokratisches Prenzlau. In der Präambel verpflichtet sich die Fraktion der LINKEN für ein gastfreundliches, sozialeres, leistungsfähigeres sowie barrierefreies und demokratisches Prenzlau zu streiten. 

Die Ausgestaltung des Marktberges zu einem einladenden Mittelpunkt der Stadt und die lebens- und liebenswerte Heimatstadt Prenzlau sind weitere Schwerpunkte. Die Entwicklung der Stadt soll unter der Maßgabe der Konzentration auf das Mach- und Finanzierbare unter Nutzung verfügbarer Fördermittel bei gleichzeitiger Erhaltung einer eigenen Liquidität erfolgen. DIE LINKE Prenzlau wird weiterhin eine Politik für alle Altersgruppen machen, sowohl für die Hoffnungsträger Kinder als auch für die Erfahrungsträger Senioren. Sie möchte die Prenzlauerinnen und Prenzlauer auch weiterhin aktiv vertreten und als Ansprechpartner für alle Belange zur Verfügung stehen.