Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles aus dem Kreisverband


Heidi Hartig

Das muss drin sein

Den Sonnabendvormittag des 25. April nutzten 50 LINKE Uckermärker, um sich zur aktuellen Situation auf dem Arbeitsmarkt und den Aktivitäten der Partei DIE LINKE auszutauschen. Eine Grundlage zur Diskussion gaben  die Ausführungen von Martin Günther, Mitglied des Landesvorstandes, und von Isabelle Vandré, Landtagsabgeordnete für Uckermark und... Weiterlesen


Isabelle Vandre

Ein Ort lebendiger politischer Debatten

Mehr als 50 Menschen folgten der Einladung der 25 – jährigen LINKEN Landtagsabgeordneten Isabelle Vandre zur Eröffnung ihres neuen Wahlkreisbüros in der Templiner Mühlenstraße 22. „Ich freue mich, dass dieses Ereignis auf so viel Interesse bei den GenossInnen aus meinem Wahlkreis und bei den KommunalpolitikerInnen wie dem Landrat der Uckermark,... Weiterlesen


Heiko Poppe

DIE LINKE Uckermark stellte ihre Kandidatenlisten zur Kommunalwahl auf

Am Samstag, 1. März 2014, fand die Nominierungsveranstaltung des Kreisverbandes Uckermark der Partei DIE LINKE statt. Weiterlesen

Pressemeldungen Land Brandenburg

Pressemitteilung

50.000 neue Sozialwohnungen für Brandenburg

Wie aus der Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht, ist der Sozialwohnungsbestand in Brandenburg von 2015 bis 2017 um 13.260 Einheiten (25 Prozent) gesunken. Dazu erklärt das Spitzenteam der LINKEN für die Landtagswahl in Brandenburg, Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter: Weiterlesen


Pressemitteilung

Klimaschutz muss gesamtgesellschaftliche Aufgabe werden

Heute startete in Brandenburg eine Volksinitiative zur Ausrufung des Klimanotstandes in Brandenburg. Dazu erklärt das Spitzenteam der LINKEN für die Landtagswahl in Brandenburg, Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter: Weiterlesen


Pressemiteilung

Start einer Volksinitiative: Keine Geschenke des Volkes an die Erben der Hohenzollern-Dynastie

Die Erben der Hohenzollern und ihr Sachwalter Georg Friedrich Prinz von Preußen fordern Entschädigungen vom Staat, Kunstwerke, ein Wohnrecht im Schloss Cecilienhof, ein Museum, das ihm der Staat bezahlt und in dem er mitbestimmt, wie die Geschichte der Hohenzollern interpretiert werden soll. Damit ist eine rote Linie überschritten, die Maßlosigkeit... Weiterlesen